Aquarien vorgestellt

Amazonas und Riff unter einem Dach

Amazonas und Riff unter einem Dach ...

 

das gibt´s bei Albert Schmid! Er züchtet in seinem Keller die schönsten südamerikanischen Barsche und Welse (und machmal auch andere Tropenbewohner), in seinem Wohnzimmer aber steht ein gigantisches Riffaquarium!

 

Neugierig? Dann lesen Sie gerne hier Mehr:

Zwei Meter Unterwasserdschungel

Auf einer Ausstellung des Straubinger Aquarienvereines fielen mir wundervoll eingerichtete Nano Aquarien auf. Ich stellte den Kontakt zu deren Einrichter her und bat um einen Besuchstermin.

Was ich da dann im Wohnzimmer bewundern durfte, haute mich um: Ein zwei Meter Aquarium, im wahrsten Sinn des Wortes "voll" mit Wasserpflanzen!

 

Lesen Sie gerne mehr über Jürgens Unterwasserdschungel!

Knabberfische

In der DATZ  11/2013 wurde von  Rechtsanwalt Dietrich Rössel über die rechtlichen Grundlagen zur "Nutzung" von Knabberfischen berichtet. Einhellig war die Meinung, dass man Fische doch nicht dazu missbrauchen darf, kosmetischen Zwecken zu dienen. Darf man überhaupt Fische halten, damit sie bestimmte Zwecke erfüllen?

 

Ich habe eine Zeit lang ein privates Knabberfischaquarium betrieben und absolut nicht den Eindruck gewonnen, damit den Fischen etwas schlechtes getan zu haben.

 

Ich denke, man muss das Thema schon ehrlich und differenziert betrachten. Mehr dazu im Leserbrief:

Filter im Querformat

Besondere Aquarien erfordern besondere Lösungen.

 

Da mein Wandaquarium relativ klein ist, kam ein Innenfilter dafür nicht in Frage. Deshalb baute ich einen Rohrfilter, der im Kopfraum des Aquariums untergebracht wurde. Der läuft nun schon sein 10 Jahren zu meiner vollsten Zufriedenheit (2018)!